Aufbau eines Nachhaltigkeitsmanagements bei der Stadtverwaltung Heilbronn

Die Stadt Heilbronn plant sich zukünftig stärker im Bereich der Nachhaltigkeit zu engagieren.

Es gibt verschiedene Definitionen der Nachhaltigkeit. Eine der meist gebrauchten Definitionen des Nachhaltigkeitsbegriffes ist die Definition des Brundtland-Berichtes der Vereinten Nationen von 1987. In dieser heißt es:

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die gewährt, dass künftige Generationen nicht schlechter gestellt sind, ihre Bedürfnisse zu befriedigen als gegenwärtig lebende“.

Die Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg beschreibt die Nachhaltigkeit hingegen wie folgt:

„Nachhaltig handeln heißt, nicht auf Kosten von Menschen in anderen Regionen der Erde zu leben oder die Erfüllung der Bedürfnisse zukünftiger Generationen zu gefährden. Wirtschaftliche, soziale und ökologische Aspekte sind gleichermaßen zu berücksichtigen. Dabei bildet die Belastbarkeit der Erde und der Natur die absolute Grenze: Ein Rückgang an natürlichen Ressourcen, also der Abbau von Rohstoffen oder der Verlust natürlicher Lebensräume, kann nicht durch steigendes Kapital in einem der anderen Bereiche ausgeglichen werden“.

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen die Agenda 2030 mit 17 Nachhaltigkeitsziele („Sustainable Development Goals“) verabschiedet, die auf alle Länder angewendet werden sollen. Den Kommunen kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu. Das Nachhaltigkeitsziel Nr. 11 spricht speziell Städte und Gemeinden an und fordert, die Kapazitäten für eine partizipatorische, integrierte und nachhaltige Siedlungsplanung und -steuerung zu verstärken.

Die Stadt Heilbronn ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, weswegen die Nachhaltigkeit auch einen hohen Stellenwert innerhalb der Stadtkonzeption Heilbronn 2030 einnimmt. Die Verwaltung der Stadt Heilbronn berücksichtigt bei ihrem Handeln bereits viele Aspekte einer nachhaltigen Kommunalentwicklung, teilweise in vorbildlicher Art und Weise ganz speziell im ökonomischen und sozialen Bereich.

Die Nachhaltigkeit war bislang jedoch nicht als umfassende Querschnittsaufgabe in der Verwaltung verankert. Es gibt weder Arbeitsgruppen, Zuständigkeiten, zielgerichtete Fortbildungen oder sonstige spezifische Veranstaltungen. Aus diesen Gründen plant die Stadtverwaltung ein kommunales Nachhaltigkeitsmanagement aufzubauen, dessen Umsetzung anschließend kontinuierlich erfolgen wird.

 

Weitere Informationen

Gemeinderatsdrucksache der Stadt Heilbronn zum Aufbau eines kommunalen Nachhaltigkeitsmanagements vom 25.01.2018

Deutsches Institut für Nachhaltige Entwicklung e.V. (DINE)

Nachhaltigkeitsbüro der Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg

Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit 17 nachhaltigen Entwicklungszielen

Lexikon der Nachhaltigkeit

Das könnte Sie auch interessieren

Machen Sie mit