Klimaschutz als Chance für einen nachhaltigen Tourismus in Kommunen – Bericht des Deutschen Instituts für Urbanistik gGmbH (Difu)

Der Tourismus ist häufig mit negativen Auswirkungen für auf das Klima verbunden.

Bei Reisen werden oftmals große Mengen an Treibhausgasen freigesetzt. Durch das Angebot an umweltverträglichen Reisen lassen sich oftmals negative Umweltauswirkungen minimieren. Einen Beitrag zum Klimaschutz kann beispielsweise durch die Entwicklung eines Mobilitätskonzeptes, eine nachhaltige Beschaffung oder ein Energiemanagement seitens der Kommunen erzielt werden. Der Umweltschutzgedanke spielt auch bei immer mehr Reisenden eine Rolle.

Für Kommunen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sowohl den Klimaschutz als auch den Tourismus zu fördern.

In der Veröffentlichung des Deutschen Instituts für Urbanistik gGmbH (Difu) wird in sieben Beiträgen und vier Beispielen wird aufgezeigt, wie Kommunen die Themen Klimaschutz und Tourismus erfolgreich miteinander verbinden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim difu sind weiterhin folgende Studien mit Bezug zum Klimaschutz erschienen:

Das könnte Sie auch interessieren

Machen Sie mit