Lokale Agenda 21 Heilbronn

Navigation Lokale Agenda 21

Das Jahr 2017

Das Jahr 2016

Das Jahr 2015

Kontakt Lokale Agenda 21

 

Lokale Agenda 21 Heilbronn

Die Lokale Agenda 21 ist die Aufforderung an alle Bürgerinnen und Bürger und an die Kommunen, sich gemeinsam für die nachhaltige, dauerhafte Entwicklung in ihrer Stadt oder Gemeinde einzusetzen.

Nach dem Motto: GEMEINSAM DIE ZUKUNFT GESTALTEN soll die Lokale Agenda 21 ein langfristig für die ökologische, ökonomische und soziale Entwicklung einer Stadt handeln.

Grundlage ist der UN-Beschluss von Rio de Janeiro, 1992, zur nachhaltigen Entwicklung in den Feldern:

Ökologie – Ökonomie – Soziales

Inhalte der lokalen Agenda 21 in Heilbronn

  • Nachhaltigkeit
  • Bürgerdialog
  • Zusammenarbeit mit Verwaltung und Gemeinderat

Daten

  • gegründet 1998, zusammen mit der Stadt
  • derzeit fünf Arbeitskreise
  • 50 aktive Mitglieder
  • AK interkulturelle Stadt
  • AK Mobilität
  • AK Wohnen
  • AK Gemeinwohlökonomie
  • AK Rat für Klimaschutz
  • Projektgruppe „Heilbronner Gartenkids“ (Grundlage war der UNO-Beschuss zur Agenda 2030 aus dem Jahr 2015)

Arbeitsweise und Mitarbeit

  • ehrenamtlich
  • als lockerer Zusammenschluss
  • keine bindenden Mitgliedschaften
  • eigenverantwortlich und frei bestimmte Arbeitskreis
  • Die AK gestalten Ihre Themen und Projekte eigenständig
  • Sie kommuniziere und koordinieren sich über den Koordinierungskreis und den Agendatreff.

Schnittstellen zur Stadt

  • Bürgerschaft: Mitarbeit in Projekten und bei öffentlichen Veranstaltungen
  • Gemeinderat: Austausch mit den Fraktionen und Gemeinderats-Mitgliedern
  • Verwaltung: Kontaktperson ist die Stabsstelle für Partizipation & Integration

Unterstützung

  • Sachkostenzuschuss von Euro 13.000/Jahr
  • Mittelverwaltung durch die vhs Heilbronn
  • Versammlungsräume in der vhs Heilbronn
  • Büro in der vhs Heilbronn (Agendatreff)